Volleyball

Jahresbericht Volleyball Mixed

In der vergangenen Saison 2017/2018 spielten die Mixed Volleyballer in der BFS Liga West/Süd Hessenliga.

Noch vor Beginn der Spielzeit konnten wir erneut neue Spieler gewinnen und auch während der Saison kamen neue Spieler hinzu, die uns nicht nur spielerisch, sondern auch menschlich verstärkten. Neben einigen Abgängen von teils langjährigen Spielern und Spielerinnen gilt es besonders hervorzuheben, dass Frank Dinges zum Ende der Saison 2017/2018 seine Funktion als Trainer beendet hat. Sein Engagement und Einsatz auf und neben dem Spielfeld bleiben uns unvergessen und sein Mitwirken als Trainer, Trainingspartner, aber auch als Freund, wird uns sehr fehlen.

Die Saison selbst konnten wir als Vizemeister abschließen, was uns für die erneute Teilnahme für den „Hessenlöwen“ (Hessenmeisterschaft) qualifizierte. Hier mussten wir die Teilnahme jedoch an eine nachfolgende Mannschaft abtreten, denn es fanden sich leider nicht ausreichend passfreie Spieler (Reglement der Hessenmeisterschaft).

Volleyball-Mixed-Training in der Georg-Schad-Halle im Juni 2018

Als neuen Trainer konnten wir unseren langjährigen Mitspieler Thomas Krönung gewinnen, der mit persönlicher Philosophie, aber gleichem Engagement und Einsatz unser Team erfolgreich in die neue Saison führte.

Nach einer Mannschaftssitzung im Mai 2018 wurde der Entschluss gefasst, erneut in der BFS Liga West/Süd Hessenliga anzutreten. Nach der BFS-Jahreshauptversammlung im Juni stand relativ schnell fest, dass sich die liebgewonnenen Gegner aus der vergangenen Saison auch in der Saison 2018/2019 wieder auf dem Spielplan finden würden. Gleichwohl deckt sich der Eindruck Vieler, dass auch die hessischen Mixed-Mannschaften mit schwindenden Spielern und Spielerinnen sowie mangelndem Nachwuchs zu kämpfen haben.

Die Saison 2018 / 2019 wurde mit einem starken zweiten Tabellenplatz abgeschlossen. Bis zum letzten Spieltag (Heimspiel) standen wir mit 25 Punkten und 9:1 Siegen an der Tabellenspitze. Die Niederlage gegen Worfelden – auch im letzten Spiel –  war zwar ein kleiner Dämpfer, aber alles in allem kann die Mannschaft stolz auf die vergangene Saison zurückblicken.

Mit dem zweiten Platz qualifizierten wir uns für den „Hessenlöwen“ (Hessenmeisterschaft Mixed), an der wir nicht nur teilnahmen, sondern in diesem Jahr in der Georg-Schad-Halle auch Ausrichter waren. Einen großen Dank hier noch einmal an alle Helfer und die Organisation, die aus der Mannschaft heraus ehrenamtlich übernommen wurde.

Im Turnier selbst konnten wir in stark umkämpften Spielen den dritten Rang erreichen. Da sich nur die ersten zwei Plätze für die weitere Teilnahme an den Süddeutschen Meisterschaften qualifizieren, war somit die Saison spielerisch für unsere Abteilung abgeschlossen.

Leider sind auch in diesem Jahr erneut Abgänge aus der Mannschaft zu vermelden. Unsere langjährigen Mitspielerinnen Jenny Jakoby und Claudia Dreyer werden uns aus privaten Gründen zur nächsten Saison nicht mehr ständig begleiten können.

Wir haben zwar aktuell auch neue Spielerinnen, die zum Saisonende im Training erschienen sind, aber im aktuellen Setup wird es für die kommende Saison trotzdem ein Kraftakt werden, die Spieltage mit ausreichend Spielern und Spielerinnen zu melden.

Aktuell sind wir als SC Nauheim aber weiterhin für die kommende Saison 2019 / 2020 in der BFS Liga West/Süd Hessenliga gemeldet, und nach der Jahreshauptversammlung des Landesverbands wird auch für die kommende Saison sicher wieder ein interessanter Spielplan zustande kommen.

Organisatorisch ist ebenfalls zu vermelden, dass die Abteilungsleitung für das Mixed Team zum Jahreswechsel von Dirk Stenzel an Robert Beisner übergeben worden ist. Hierfür an dieser Stelle für die vergangen Arbeit noch einmal ein Dank aus der Mannschaft an Dirk Stenzel!

Wir sind, wie beschrieben immer auf der Suche nach weiteren Mitgliedern für Training und Spiel. Unsere aktuellen Trainingszeiten sind
Dienstag und Donnerstag ab 20:30 Uhr in der Georg- Schad- Halle.

Bei Fragen könnt ihr euch gerne per Email robert.beisner@gmail.com oder Tel. +49 173 4197936 melden.

Robert Beisner