Radwandern

Am Di., den 24.4., unternahmen die Skiclub-Radler eine Tour zur Sportgaststätte in Leeheim.

Bedingt durch die frühlingshaften Temperaturen nahmen 32 Personen an der Fahrt teil.

Unterwegs konnten sich die Radler an der erwachenden Natur,

blühenden Rapsfeldern sowie eifrigem Vogelgezwitscher erfreuen.

Auf der großen Terrasse saß man gemütlich beisammen, stärkte sich für die Heimfahrt und genoss den schönen Frühlingstag.

Es wurden 32 km gefahren.

Die nächste Radtour findet am 29. Mai statt und ist eine Tagestour.

Es geht nach Kelsterbach, Gaststätte „Grüner Baum“, direkt am Main gelegen. Der Heimweg erfolgt über Mörfelden, mit einer kleinen Einkehr im Naturfreundehaus.

Die Strecke beträgt ca. 40 km.

Abfahrt am Vereinsheim um 10.00 Uhr, Rückkehr in Nauheim ca.17.30 Uhr.

Nichtmitglieder sind herzlich willkommen.

 

 

Am Di., den 27.3., starteten die Skiclub-Radler zur ersten Radtour in diesem Jahr. Trotz kühlem Wetter fanden sich 20 Personen am Vereinsheim ein. Die Strecke führte durch den Königstädter Wald, dem Horlachgraben entlang nach Rüsselsheim und dann am schön angelegten Mainufer entlang.

Hier gab es eine kleine Sektpause, da noch ein „runder“ Geburtstag gefeiert werden musste.

Weiter ging es über den Opelsteg nach Bischofsheim und dann nach Ginsheim. Im Restaurant Wiedemann wurden die Radler schon erwartet. Bei Kaffee und Kuchen wurde sich lebhaft unterhalten und schon Pläne für weitere Touren besprochen.

Den letzten Teil der Strecke mussten die Radler leider bei leichten Nieselregen zurücklegen, was aber der guten Stimmung keinen Abbruch tat. Es wurden insgesamt ca. 30 km gefahren.

 

Die nächste Radtour findet am 24. April statt. Es geht zur Sportgaststätte nach Leeheim. Abfahrt um 13.30 Uhr am Vereinsheim. Es werden wieder ca. 30 km gefahren.

Gäste sind wie immer herzlich willkommen.

 

 

Bei eisigen Temperaturen unternahmen die Skiclub-Radler am Di., den 27. Febr. Ihre Glühweinwanderung. Trotz der Kälte fanden sich 25 Radler am Netto-Parkplatz ein. Von dort aus ging es am Feuerwehr-Gerätehaus vorbei zum Waldwiesengraben.

Dort hatte Erich ein windgeschütztes Plätzchen gefunden und erwartete die Teilnehmer. Diese freuten sich schon auf das heiße Getränk.

Nach  ausgiebiger Rast marschierte die Gruppe weiter zur Gaststätte „Culinarium“. Dort gab es für die Radler wie immer Kaffee, leckere Torten und von der Chefin selbstgebackenen Kuchen.

 

 

 

Am Di., den 30. Januar, trafen sich die Skiclub-Radler zum Närrischen Kräppel-Kaffee.

Im schön geschmückten Vereinsheim ließen es sich die Radler bei leckeren Kräppeln und Kaffee gutgehen.

Josef Merkendörfer sorgte wie immer mit mehreren Vorträgen für gute Stimmung und hatte die Lacher auf seiner Seite.

Unter der Leitung von Walter Thomas am Akkordeon trugen die „Bike-Singers“ ebenfalls für einen gelungenen Närrischen Nachmittag bei.

Zum Schluss bekamen die beiden Hauptakteure als kleines „Dankeschön“ einen großen Fleischwurst-Orden umgehängt.

Mit Singen und Schunkeln sowie das laute Knallen der zerplatzenden Luftballons ging dieser schöne Nachmittag zu Ende.

Die nächste Zusammenkunft der Skiclub-Radler findet am Dienstag, den 27. Februar statt. Wir treffen uns um 14.00 Uhr am Nettoparkplatz zur Glühwein-Wanderung.

Spätestens 15.30 Uhr kehren wir in der Gaststätte „Culinarium“ ein.

 

 

Weihnachtsfeier der Skiclub-Radler

Kurz vor den Feiertagen traf sich die Radlergruppe noch mal zu ihrer Weihnachtsfeier.

Zu Beginn gab es erst mal für alle Sekt: es wurde auf den 70. Geburtstag eines Vereinskameraden angestoßen.

Wie schon Tradition,  wurden viele Weihnachtslieder gesungen; von Walter Thomas musikalisch auf dem Akkordeon begleitet.

Für das leibliche Wohl sorgte ein schönes Kuchenbüffet, das einige Radlerfrauen hervorzauberten.

Auch einige Vorträge, teils heiter, teils besinnlich, wurden vorgetragen.

Es war wie immer ein harmonisch besinnlicher Nachmittag!

Die Radlergruppe wünscht allen Freunden und Bekannten ein schönes, friedvolles Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2018!

Am 30. Januar 2018 findet unser Närrischer Kreppel-Kaffe statt.

Beginn um 14.30 Uhr im Vereinsheim, Vorträge sind erwünscht.

 

 

 

 

 

Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt auf der Ronneburg.

Am Samstag, den 2.12., besuchten die Skiclub-Radler mit Freunden und Bekannten den mittelalterlichen Weihnachtsmarkt auf der Ronneburg.

Nach einstündiger Fahrt konnten sich die 44 Teilnehmer gleich in das bunte Treiben des Marktes begeben. Die Buden und Zelte der Händler gruppieren sich am Fuße der Burg entlang.

Wer weihnachtliches Glitzer und Lichtermeer erwartet der ist hier fehl am Platze. Es gibt viele Laternen, Kerzen und Fackeln, eben mittelalterlich!

Die Burg selbst ist ebenfalls ins Marktgeschehen mit einbezogen. Im Innenhof unterhalten 3 Minnesänger die Gäste mit ihren Liedern. Über schmale Treppen kommt man in ein kleines Cafe. In einer Ecke kauert ein Harfenspieler und erfreut die Besucher mit seinem Spiel. In den alten Mauern gibt es einiges zu entdecken, z.B. schöne alte Öfen und Möbelstücke.

Ein fast 100 Meter tiefer  Brunnen lockt ebenfalls viele Neugierige an; Groß und Klein stehen drum herum, singen Lieder und warten auf das Echo.

Der Höhepunkt dieses Weihnachtsmarktes ist um 17.00 Uhr das Krippenspiel. Auf der Suche nach einer Herberge ziehen Maria und Josef mit einem Esel durch die vielen Besucher und später auf der Bühne können alle das Kind in der Krippe bestaunen.

Pünktlich um 18.00 Uhr bläst ein Trompetenspieler vom Burgturm herab die schönsten Weihnachtslieder.Sehr bemerkens- und sehenswert sind die vielen mittelalterlich bekleideten Besucher des Marktes. Mit teilweise ganz prächtigen Gewändern heben sie das Besondere dieses Weihnachtsmarktes noch hervor.

Den Nauheimer Besuchern hat der Weihnachtsmarkt sehr gut gefallen und das Ambiente war sehr stimmig; es war mal etwas ganz anderes.

 

 

Bei schönstem Herbstwetter unternahmen die Skiclub-Radler am Di., den 31.10. ihre letzte Radtour für das Jahr 2017.

Unterwegs wurden die Radler wieder von Regina mit Sekt, Säften und Hochprozentigem verwöhnt.

Wieder zurück im Vereinsheim ließen es sich 35 Teilnehmer bei ge-grillten Steaks und Bratwürsten, die wie immer von Grillmeister Heinz zubereitet wurden, gutgehen. Dazu gab es verschiedene Salate sowie Kaffee und Kuchen.

Vereinsvorsitzender Günter Trach bedankte sich bei Margit und Klaus für deren Einsatz in der vergangenen Saison.

 

Für das kommende Jahr 2018 sind wieder viele schöne Touren geplant, vor allen 1 Woche Radeln an der Ostsee!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

Top