Radwandern

„Die besinnliche Weihnachtsfeier der Radlergruppe findet am Di., den 17. Dezember, statt.

Beginn ist um 14.30 Uhr! Ich freue mich auf Euer Kommen! Gruß Margit.“

 

Wie immer treffen sich die Skiclub-Radler Ende Oktober zur letzten Radtour im Jahr. So auch am 29. Oktober.

21 Radler ließen es sich nicht nehmen, trotz kalter Witterung, eine Runde zu fahren und wurden dafür unterwegs mit Sekt und Hochprozentigem belohnt.

Später, im voll besetzten Vereinsheim, gab es lecker Gegrilltes, dazu  eine große Auswahl an Salaten. Entsprechend groß war der Andrang am Büffet!

Die nächsten Unternehmungen der Radlergruppe sind:                

Am 30. November Busfahrt zum Weihnachtsmarkt nach Deidesheim, in der Pfalz (es sind noch ein paar Plätze frei!). Nähere Auskunft: M.Volkmann, Tel. 69027.

Am 17. Dezember findet die Weihnachtsfeier im Clubheim statt.

Beginn um 14.30 Uhr.

 

Die diesjährige Radreise führte die Skiclub-Radler nach Kärnten, an den schönen Wörthersee. Vom 15. – 21. 9. verbrachten sie dort eine wunderschöne, erlebnisreiche Woche.

Im Landhaus Strussnighof,  mitten im Grünen gelegen, war die Gruppe bestens untergebracht. Nach einem täglich vorzüglichen Frühstück starteten die Radler gut gestärkt zu ihrer jeweiligen Tagestour.

Am 1. Tag ging es am Millstätter See entlang über Millstatt nach Spittal  an der Drau. Nach der Mittagspause wurde auf dem Drau-Radweg Richtung Villach geradelt.

Am 2. Tag wurde die Bezirks-Hauptstadt Villach besucht und danach ging es, vorbei an der Ruine Landskron, zum Ossiacher See. In Annenheim, am Fuße der Kanzelhöhe, war dieser Radtag zu Ende.

Tags darauf radelte die Gruppe vom Ossiacher See zum Faaker See am Fuße der Karawanken. Weiter ging es über Rosegg zum weltbekannten Kur- und Badeort Velden, am Westende des Wörthersees. Nach einem kurzen Bummel entlang der Seepromenade bestiegen die Radler ein kleines Ausflugsschiff zu einer 2-stündigen Rundfahrt auf dem See. Ausgeruht wurde dann noch 11 km zum Hotel geradelt.

Die Landeshauptstadt Klagenfurt, am Nordufer des Wörthersees, war am nächsten Tag das Ziel. Nach einem kurzen Aufenthalt ging es weiter zum Keutschacher See. Nach dem Mittags-Picknick brachte der Bus die Radler auf den Pyramidenkogel, mit seinem europaweit höchsten hölzernen 100 m hohen Aussichtsturm. Mit einem Aufzug ging es schnell hinauf und der Panoramablick von hier oben über die Kärntner Seenlandschaft ist einzigartig.

Abends im Hotel war nochmals Kondition gefordert: Ein profihafter Allein-Unterhalter sorgte für tolle Stimmung und es wurde fleißig getanzt und gesungen.

Die letzte Radetappe führte weiter an der Drau entlang, die hier, am Fuße der Karawanken, mehrmals zu Seen angestaut wird. Am Völkermarkter Stausee endete dann diese wunderschöne Radreise.

Die Skiclub-Radler hatten Glück mit dem Wetter; es herrschte eine Woche lang bestes Radlerwetter und so konnten täglich 50 km gefahren werden.

Alle waren von der herrlichen Natur bzw. Bergwelt sowie den wunderschönen, türkisfarbenen Seen begeistert.

Gesund und ohne größere Blessuren kamen alle Teilnehmer wieder wohlbehalten in Nauheim an.

 

 

Es ist schon jahrelange Tradition: Im August fahren die Radler nach Geinsheim zum Forellen-Essen. Am Dienstag, dem 27.8.,  war es wieder so weit. Bei 33 Grad Hitze starteten 25 Radler.

Am Badesee Vogel angekommen, bot sich der Gruppe ein idyllisches Bild: Schwimmer, mit und ohne Luftmatratzen. Kinder am Uferrand erfrischten sich im schön gelegenen See. Es herrschte kein lauter Badebetrieb wie sonst üblich.
Nachdem sich alle erst einmal mit kühlen Getränken versorgt hatten, ließ man sich die frisch geräucherten Forellen mit Kartoffelsalat schmecken. Dazu ein kühles Bier, herrlich!

Einige entschieden sich lieber für frischen Pflaumenkuchen, welchen  die Wirtin blechweise herbei schleppte oder sie aßen gar beides.


 Im Laufe des Nachmittags kamen noch 9 Clubmitglieder hinzu. Sie mussten aus gesundheitlichen Gründen mit dem Pkw kommen und wurden von allen freudig begrüßt.

Es war wieder für alle ein schöner geselliger Nachmittag.

Die nächste Radtour findet erst am Dienstag, dem 1. Oktober statt, da die Radler vom 15. – 21. September auf großer Tour in Kärnten sein werden.

Abfahrt um 13.30 Uhr am Vereinsheim. Es geht nach Mörfelden zum Eis essen.

 

 

Radtour im Juli 2019
Am Dienstag, dem 30.7.  trafen sich die Ski-Club-Radler zur monatlichen Radtour. Diesmal war das Ziel das Lokal „Rhein-Main-Terrasse“ in Mainz-Kostheim auf der Maaraue.

 

Trotz hochsommerlicher Temperatur fanden sich 27 Teilnehmer am Clubhaus ein. Die Fahrt nach Mainz-Kostheim – entlang der rechten Mainseite – war landschaftlich sehr abwechslungsreich und hat allen Radlern sehr gut gefallen.

Nach einer ausgiebigen Pause und Stärkung wurde die Heimfahrt angetreten. Die Route führte über Mainz-Gustavsburg auf dem Rheindamm entlang bis Ginsheim. Danach radelte man durch die Felder bis Nauheim. Nach 40 km kam man wieder wohlbehalten zu Hause an.

 

Die nächste Radtour findet am 27. August statt und geht zum beliebten Forellen-Essen nach Geinsheim, zum Badesee Vogel.

 

Eine für den 25. Juni geplante Tagestour nach Sprendlingen fiel leider wieder einmal den hohen Temperaturen zum Opfer.

11 Radler fanden sich dennoch ein, und so wurde kurzerhand eine Halbtagestour zu den Naturfreunden nach Mörfelden unternommen.

In den Vormittagsstunden war es im Wald noch sehr angenehm zu fahren und in dem großen schattigen Biergarten konnten die Radler gut relaxen.


Alle waren sich einig, dass noch nicht nach Hause gefahren werden sollte; eine Eis- bzw. – Kaffee-Einkehr in Mönchbruch müsste schon noch sein!

So wurde es doch noch eine zeitlich längere Radtour, aber allen Beteiligten hatte es gut gefallen.

Am Sonntag, den 14. Juli findet das Sommerfest des Ski-Clubs statt.

Hierzu sind alle Abteilungen des Vereins herzlich eingeladen und die Mitglieder sollten ihre jeweilige Sportart vorstellen.
Die Radwandergruppe trifft sich um 10.00 Uhr zu einer Rundfahrt in die nähere Umgebung. Um 11.30 Uhr sind wir dann zum Mittagessen und geselligen Beisammensein wieder im Vereinsheim.

Bitte merkt euch den Termin vor und bringt auch Freunde und Bekannte mit!

 

Die Altstadt von Frankfurt-Höchst war wieder einmal das Ziel der Radlergruppe des Skiclubs Nauheim. 20 Teilnehmer machten sich am Mittwoch, den 29. 5., bei besten Wetterbedingungen auf den Weg. Diese Tour ist landschaftlich sehr abwechslungsreich und die Radler genossen die Fahrt durch die blühende Natur.

Nach einem deftigen Mittagessen war genügend Zeit, die verwinkelten Gässchen und Plätze der wunderschönen Altstadt zu erkunden.

Auf der Heimfahrt wurde noch ein Stopp im Hof der Mönchbruchmühle eingelegt und so ließ man diese schöne Radtour nach 50 gefahrenen Kilometern gemütlich ausklingen.

Die nächste Radtour findet am Dienstag, den 25. Juni statt. Es ist wieder eine Tagestour. Das Ziel ist Sprendlingen-Buchschlag, Gaststätte „Bayrisches Amtsgericht“, Abfahrt um 10.00 Uhr am Vereinsheim.

Die Strecke wird ca. 55 km betragen.

Nichtmitglieder sind herzlich willkommen.

Bei bestem Frühlingswetter unternahmen die Skiclub-Radler eine Radtour nach Leeheim, zum Landgasthof Hayna.

26 Teilnehmer genossen die Fahrt durch die erwachte Natur und Vogelgezwitscher begleitete die Gruppe ständig, sogar Nachtigallen waren schon zu hören.

Am sogenannten „Äppelwoi-Pädsche“ wurde anlässlich eines runden Geburtstages eine Sektpause eingelegt.

Insgesamt wurden ca. 35 km gefahren.

Die nächste Radtour ist eine Tagestour; es wird am Main entlang nach Frankfurt-Höchst geradelt.

Achtung: es gibt eine Terminänderung: Die Fahrt findet am

Mittwoch, den 29. Mai statt.

Abfahrt um 10.00 Uhr am Vereinsheim. Es werden ca. 55 km gefahren.

Am Di., den 26. 3., trafen sich die Skiclub-Radler zur ersten Radtour in diesem Jahr. Leider spielte das Wetter nicht so richtig mit, es war zwar trocken aber sehr kalt.

Durch den Wald, vorbei am Behinderten-Heim in Königstädten ging es nach Mönchbruch, weiter bis Groß-Gerau Nord und vorbei an den Spargelfeldern wieder zurück nach Nauheim. Es wurden 20 km gefahren.

Im Vereinsheim gab es Kaffee, Kuchen und Sekt, gespendet von 2 Geburtstagskindern.

Die nächste Radtour am 30. April geht nach Leeheim, zum Landgasthof Hayna. Abfahrt um 13.30 Uhr am Vereinsheim.

Gäste sind stets willkommen.

Kreppelkaffee der Skiclub-Radler

Am 26. Februar trafen sich die Radler des Vereins zum närrischen Krepplkaffee. Pünktlich um 14.30 Uhr, nachdem auch der letzte Stuhl besetzt wurde, konnte es beginnen.

Zuerst wurde gemütlich Kaffee getrunken und leckere duftende Kreppel verspeist. Da diesmal leider unser versierter Akkordeonspieler nicht zur Verfügung stand wurden auf eigene Faust Fastnachtslieder angestimmt.

Viel Spaß hatten die Radler mit alten Büttenreden aus der Mainzer Fastnacht, die auf einer Leinwand gezeigt wurden. Besonders die Radlerfrauen waren erstaunt und ganz hin und weg von dem eleganten Outfit der damaligen Damenwelt bei den Fastnachtssitzungen.

Mit Gesang wurden auch 3 Geburtstagskinder geehrt, die „gerundet“ Hatten.

Zum Schluss wurden noch 2 Fleischwurst-Orden an Günter und Heinz vergeben; sie hatten wesentlich zum Gelingen des diesjährigen Krepplkaffees beigetragen.

Die erste Radtour in diesem Jahr findet am 26. 3. statt. Abfahrt wie immer um 13.30 Uhr am Vereinsheim. Es werden ca. 25 km gefahren. Der Abschluss bzw. Einkehr ist diesmal im Clubheim.

Da in den Wintermonaten nicht geradelt wird trafen sich die Skiclub-Radler am 29. Januar zu ihrer traditionellen Glühwein-Wanderung.

Bei angenehmer Temperatur, ohne eisigen Wind, marschierten die Wanderer vom Vereinsheim aus durch den Königstädter Wald bis zur Glühweinrast am Schwarzbach. Nachdem sich alle mit dem beliebten Heißgetränk.

ausreichend versorgt hatten ging es weiter, am Waldwiesengraben entlang zur Gaststätte „Culinarium“. Dort warteten leckere Kuchen und Torten auf die Wanderer. Die 25 Teilnehmer saßen gemütlich beisammen; es wurde viel erzählt und diskutiert, besonders über die bevorstehende Radsaison 2019.

Am Di., den 26. Februar treffen sich die Skiclub-Radler zum närrischen Kräppelkaffee im Vereinsheim. Beginn um 14.30 Uhr . Bringt gute Laune und lustige Vorträge mit!

Eine Woche vor Weihnachten trafen sich die Skiclub-Radler zur besinnlich, gemütlichen Weihnachtsfeier.

Das Vereinsheim war wie immer proppenvoll und die 38 Radler ließen es sich bei Kaffee, Kuchen und Torten gutgehen. Außerdem gab es Sekt und Hochprozentiges, von 2 Geburtstagskindern gespendet.

Neue und alte Weihnachtslieder wurden gesungen, von Walter Thomas am Akkordeon begleitet.

Dazwischen wurde sich angeregt unterhalten und der Nachmittag verging wie im Flug.

Im Neuen Jahr treffen sich die Radler am 29.  Januar zur Glühwein-Wanderung. Treffpunkt um 13.30 Uhr am Vereinsheim.

Busausflug zum Weihnachtsmarkt nach Sommerhausen

Am 1. Adventswochenende unternahmen die Skiclub-Radler wieder eine Fahrt zu einem Weihnachtsmarkt. Diesmal war das Ziel Sommerhausen, in der Nähe von Würzburg.

Sommerhausen ist ein kleines typisch fränkisches Weindorf direkt am Main und hat für den Tourismus allerhand zu bieten. Hier haben sich vor vielen Jahren verschiedene Künstler niedergelassen wie z. B. Maler, Bildhauer, Töpfereien, Glasbläser u. v. a. Sie bieten die Erzeugnisse das ganze Jahr über in ihren Galerien und Ateliers an.

In einen der Türme an der Stadtmauer ist ein Theater mit etwa 50 Sitzplätzen untergebracht.

Hier trifft alles zusammen: Wein, Kunst, Theater und fränkische Gastlichkeit!

Außerdem überrascht der Ort mit einem großen imposanten Schloss und dem mittelalterlichen 450 Jahre alten Rathaus mit seiner wunderschönen Treppengiebel-Fassade. Leider reichte die Zeit nicht um die Gebäude auch im Inneren zu besichtigen.

Die Radler hatten zu tun um in den verwinkelten Gassen alle Ausstellungsräume und Galerien zu finden, teilweise in Kellergewölben und Hinterhöfen. Kleine Cafés wurden entdeckt und besucht und der Verzehr von Bratwurst und Glühwein gehörte natürlich auch dazu.

Viele der Nauheimer Besucher waren von dem wunderschönen Ort begeistert und meinten, man könne auch im Sommer mal einen Ausflug  dahin unternehmen.



   

Top