Nordic Walking

Die Nordic Walker unternahmen eine Radtour zum „Hofgut Langenau“.

Von Nauheim fuhren sie Richtung Astheim nach Ginsheim zur Fähre.

Von dort aus zum Hofgut „Langenau“

Nach einem gemütlichen Aufenthalt radelte man über den Steindamm Richtung Trebur nach Nauheim, um dort zum Abschluß in der Eisdiele einzukehren.

 

 

34 Nordic Walker und Gäste trafen sich in der Gaststätte 07 zum gemeinsamen Jahresabschluß.

Abteilungsleiterin Gabi Bender war sichtlich gerührt über die überaus hohe Beteiligung der Mitglieder an diesem Jahresabschluß. Sie bedankte sich mit herzlichen Worten für das entgegengebrachte Engagement und Vertrauen.

In gemütlicher Runde saß man zusammen, ließ das vergangene Jahr revuepassieren und genoss das leckere Essen.

Im Namen der Abteilungsmitglieder brachte Patricia Dittmann lobende Worte für die geleistete Arbeit, Abteilungsleiterin Gabi Bender entgegen und überreichte ihr ein Geschenk.

Im Anschluß besuchte man auf dem Vereinsgelände des Ski Clubs das „Anglühen“ des Vereins, dort verbrachte man noch einige gemütliche Stunden in geselliger Runde.

 

 

Einige Mitglieder der Nordic Walking Abteilung unternahmen eine Radtour, unter der Leitung von Karlheinz Pohl, nach Mainz.

Dort angekommen saß man gemütlich im „Haus des Deutschen Weines“ in der Nähe des Theaters zum Mittagessen zusammen.

Bevor es wieder in Richtung Nauheim ging, stand noch eine geführte Altstadt- und Dombesichtigung auf dem Programm.

Unterwegs macht die Gruppe beim „Heurigen“ in Ginsheim-Gustavsburg einen Einkehrschwung.

Nach über 40 km Fahrtstrecke ohne Pannen traf man am späten Nachmittag wieder wohlbehalten zu Hause ein.

 

Vor wenigen Tagen fuhren einige Nordic Walker des Vereins zu einem Wochenende in die Rhön.

Neben der Stadtbesichtigung von Bad Kissingen, stand ein Besuch des Klosters Kreuzberg und eine Wanderung auf der Wasserkuppe auf dem Programm.

Auch wurde eine lustige Traktorfahrt durch die herrliche Landschaft unternommen.

 

 

 

Am Sonntag war eine Radtour der Nordic Walker zum „Heurigen“ in Gustavsburg geplant.

Leider machte der Wettergott einen Strich durch die Rechnung, aber einige Unentwegte fuhren trotzdem mit dem Rad.

In der Mittagszeit trafen sich Radler und Autofahrer in der Gaststätte zum gemeinsamen, gemütlichen Mittagessen und Plausch.

 

Am Donnerstagabend nahm ein Teil der Nordic Walker an einem 2 stündigen Auffrischungskurs

mit Martina Herrlich vom „Sporttreff“ Büttelborn teil.

 

Vor wenigen Tagen fuhren 30 Nordic Walking Freunde zum Neujahrsessen ins „Lapplandzelt“ auf der Hessenaue.

In gemütlicher Atmosphäre verweilte die Gruppe dort über die Mittagszeit und genoss beim offenen Feuer die leckeren Fischgerichte.

Es waren schöne Stunden, die wieder die Gemeinschaft förderten!

 

Vor wenigen Tagen fuhren 32 Nordic Walking Freunde in Fahrgemeinschaften Richtung Odenwald nach Michelstadt.

Dort bezogen sie im Hotel „Drei Hasen“ – direkt am Michelstädter Rathaus gelegen – für das Wochenende Quartier.
Nach der Ankunft am Freitag Nachmittag unternahm die Gruppe eine geführte Besichtigung.

Die Teilnehmer waren sehr angetan von den vielen beschaulichen Plätzen, die die Stadtführerin in der Michelstädter Altstadt ansteuerte.

CIMG3790 (640x480)

Am Abend besuchte man eine nahegelegene Haus – Brauereigaststätte und verbrachte dort noch einige gemütliche Stunden. Das vorzügliche Essen im Hotel hatte für eine gute Grundlage gesorgt.

Am Samstag stand die Besichtigung der „Schmucker Brauerei“ auf dem Programm.

Davor machte man aber noch einen Abstecher in die nahegelegene Schreinerei Lang & Krauß.

Dort informierte der Besitzer die Besucher über die vielfältigen Tätigkeiten dieses Unternehmens.

CIMG3807 (640x480)

Anschießend erwartete man die Nordic Walker zu einer Betriebsbesichtigung in der Brauerei.

Natürlich durfte im Anschluss eine Bierprobe nicht fehlen.

CIMG3801 (640x480)

Leider fiel die geplante Nordic Walking Tour nach dem Mittagessen ins Wasser, da es heftig anfing zu regnen.

Alternativ fuhr man nach Erbach, um sich dort die Altstadt mit dem Schloss anzusehen.
Am Sonntag, nach einem ausgiebigen Frühstück, war das Örtchen Momart bei Bad König das Ziel der Ausflügler.

CIMG3816 (640x480)

Karlheinz Pohl, Mitglied der Nordic Walking Abteilung und Organisator dieser Wochenendtour, stammt aus Momart und zeigte seinen Sportfreunden diesen beschaulichen Ort.

Besonders die 400 Jahre alte „Momarter Eiche“ war sehenswert. In Momart unternahm man einen Spaziergang, bevor ein Rundgang über den Hof von Bio – Landwirt Trumpfheller anstand. Er erklärte das neue Betriebskonzept des Ziegenhofes.

CIMG3811 (640x480)

Dort deckten sich die Ausflügler mit Ziegenkäs´ – Spezialitäten ein.

Das Abschlussmittagessen wurde in der zünftigen „Brunnenstube“ in Momart eingenommen.

Man saß noch gemütlich beisammen, bevor sich die Fahrgemeinschaften wieder auf den Nach- hauseweg nach Nauheim machten.

Es war ein gelungenes Wochenende „Vielen Dank“ nochmals an Karlheinz und Hilda Pohl für die prima Organisation!

 

 

 

   

Top